Häsbeschreibung Berthold von Velbach

Der Bertold ist der jüngere Bruder vom Heinrich. Er ist ein typischer Landsknecht des Mittelalters. Seine Larve ist freundlich gesinnt.
Über seinem schwarzen Rosshaar trägt er ein schwarzes Barett, geschmückt mit einer roten Straußenfeder.
Sein Halstuch bemalt der Berthold selber nach eigener Kreativität. Es ist in der Grundfarbe grau.
Das Häs setzt sich aus einem schwarz-rotem Landknechtshemd und einer schwarzen Leinenhose zusammen.
Die Farben schwarz und rot wurden bewusst gewählt, da das Stadtwappen von Fellbach rot enthält und unser Wolf in unserem Vereinslogo schwarz dargestellt ist.
An kalten Tagen trägt der Berthold natürlich ein schwarzes Gambeson.
Das Logo des Vereines wird am linken Oberarm und die Mitgliedsnummer am rechten Oberarm befestigt. Außerdem trägt er sein Laufband der Saison unter dem Logo.
Der Berthold trägt einen schmalen, schwarzen Ledergürtel, an welchem sein Trinkhorn und sein Jagdolch befestigt sind.
Außerdem kann er mit Hilfe eines Fahnenschuhes die Fahne der 1. Narrenzunft Fellbach bei Umzügen tragen.
Die Hände trotzen der Kälte durch schwarze, bis zu den Ellenbogen reichende, Lederhandschuhe.
Das Schuhwerk sollte rutschfest und warm sein. Schwarze Schuhe sind daher passend zum Häs.